Geschichtlicher genannt wurde. In der Blütezeit des byzantinischen

Topics: ReligionIslam

Type:

Sample donated:

Last updated: September 21, 2019

Geschichtlicher HintergrundUm die Entstehung von verschiedenen Sitzmöglichkeiten in der Türkei und die dabei verwendeten Teppiche zu verstehen, ist ein Überblick der türkischen Geschichte notwendig, da Historische Ereignisse und Veränderungen die Handwerkskunst und Lebensweise der Menschen immer stark geprägt hat.Vor dem 11 Jahrhundert nach Christus gehörten die asiatisch-östlichen Gebiete der heutigen Türkei noch zum Byzantinischem Reich, welches direkt vom oströmischen Reich abstammte, und den Fall von Rom überstanden hatte. Jenseits des Bosporus, in einer gut von Feinden verteidigbare Lage, befand sich die byzantinische Hauptstadt, das heutige Istanbul, welches damals auch Byzanz genannt wurde.

In der Blütezeit des byzantinischen Reiches erstreckte sich dieses über die Balkanhalbinseln, über die arabische Halbinsel bis nach Nordafrika.Anfang des 11. Jh. a.d.

Don't use plagiarized sources.
Get Your Custom Essay on "Geschichtlicher genannt wurde. In der Blütezeit des byzantinischen..."
For You For Only $13.90/page!


Get custom paper

zogen die Seldschuken über den gesamten mittleren Osten. Die Seldschuken sind ein Volk, das seine Ursprung im türkischen Zentralasien hat, und vom Islam geprägt wurde. Die Byzantiner wurden fast vollständig von den Seldschuken verdrängt. Im darauf folgendem Jahrhundert entwickelten sich zahlreiche Konflikte und gewaltvolle Auseinandersetzungen zwischen Seldschuken und Byzantiner, bis schließlich westlich-lateinische Kreuzfahrer eine heimtückischen Angriff auf Konstantinopel vollzogen, und damit die letzte Resistenzchance der Byzantiner vernichtete. Ab dem 13. Jh. a.

C wurde fast gesamt Kleinasien von den Seldschuken beherrscht. In dieser Zeit entstanden in der Provinz Konya, südlich von Ankara eine stark ausgeprägte Handwerkskultur, in der eine besondere Art Handgeknüpfter Teppiche produziert wurde. Diese Konya-Teppiche wurden aus hochwertigen Naturmaterialien hergestellt, und gelten bis heute als Kostbarkeit. Ein typisches Merkmal dieser Teppiche sind Florale Ornamente im Bordüren Rahmen. In der gesamte Handarbeit-Kunst der Seldschuken findet man immer wiederkehrende Motive wie Stern-Symbole, Diamant-Formen und geometrische Ornamente. Auch wurden Vögel oder Drachenähnliche stilisierte Fabelwesen abgebildet.

Die Bortenmuster wurden oft mit Kurischer Schrift, einer arabischen Kaligraphie Schrift,

Choose your subject

x

Hi!
I'm Jessica!

Don't know how to start your paper? Worry no more! Get professional writing assistance from me.

Click here